Sie befinden sich hier: Startseite » Unsere Stadt » Rathaus » Bürgerservice
Allg. Artikelkategorie (Standard) | Artikelkategorien

Leistungen des Bürgerbüros

Bürgerservice der Stadt Coswig (Anhalt)

Das Bürgerbüro bietet an

- Beratung, Entgegennahme und Bearbeitung von Anträgen auf GEZ-Befreiungen
- Ausgabe von Anträgen für Schwerbehindertenausweise und Mithilfe beim Ausfüllen
- Ausgabe und Versenden von Informationsmaterial
- Verkauf von Infobroschüren
- Verkauf von Radwanderkarten
- Verkauf von Busfahrplänen
- Verkauf von Eintrittskarten zu diversen aktuellen Veranstaltungen
- Verkauf von Stadtplänen
- Verkauf von topographischen Karten
- Zimmervermittlungen auf Anfrage nach dem aktuellen Gastgeberverzeichnis
- Stadtführungen und Besichtigungen des Bismarckturmes in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein
- Mithilfe beim Ausfüllen von Anträgen anderer Behörden
- Kopieren, Faxen und E-Mailen gegen Gebühr
- Entgegennahme von Widersprüchen zu Bescheiden (zur Niederschrift)
- Ausgabe und Entgegennahme von Anträgen für einen Kinderkrippen-/ Kindergartenplatz
- Ausgabe und Entgegennahme von Anträgen für Sondernutzungen
- Entgegennahme von Anzeigen zu Ordnungswidrigkeiten
- Entgegennahme von Fundsachen
- Ausgabe und Entgegennahme von Gewerbean-, -um- und -abmeldungen sowie Anmeldungen einer Gestattung nach § 12 Gaststättengesetz
- Annahme von Unterlagen von Bestattungsunternehmen
- Ausgabe und Entgegennahme von Anträgen für Ausnahmegenehmigungen nach § 6 Baumschutzsatzung
- Ausgabe von vereinfachten Anträgen für Lohnsteuer-Ermäßigung
- Auskünfte und Kopien zum gültigen Ortsrecht
- An- und Abmeldung der Hundesteuer

Sie werden bedient von:

Tel. 034903/ 610112
Fax 034903/ 610171

buergerbuero@coswig-online.de

Vorbereitungsdienst / Referendare

Anwärterinnen und Anwärter auf eine Lehrerstelle an einer staatlichen Schule oder im juristischen Staatsdienst müssen einen Vorbereitungsdienst (Referendariat) absolvieren.

Lehramt
Der Vorbereitungsdienst für ein Lehramt ist die zweite Phase der Lehrerausbildung und findet an Studienseminaren und Ausbildungsschulen statt. Er dauert für alle Lehrämter 24 Monate und endet mit der Zweiten Staatsprüfung.
Informationen zu Stellenausschreibungen und zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie hier.

Justiz
Die Einstellung in den juristischen Vorbereitungsdienst erfolgt durch den Präsidenten des Oberlandesgerichts Naumburg. Die Einstellungen erfolgen jeweils am 1. März und am 1. September jedes Jahres.
Ausführliche Informationen finden Sie im Merkblatt Einstellung in den juristischen Vorbereitungsdienst des Landes Sachsen-Anhalt des Landes Sachsen-Anhalt.

Der 24-monatige Vorbereitungsdienst besteht aus vier Pflichtstationen und einer Wahlstation:
1. Ausbildungsabschnitt: 4 Monate Zivilrechtsstation
2. Ausbildungsabschnitt: 4 Monate Strafrechtsstation
3. Ausbildungsabschnitt: 4 Monate Verwaltungsstation
4. Ausbildungsabschnitt: 9 Monate Anwaltsstation
5. Ausbildungsabschnitt:3 Monate Wahlstation

Vergütung
Der Anwärtergrundbetrag liegt in den neuen Ländern bei A 12 bei 864,22 Euro und bei A 13 bei 889,12 Euro.

Keine Treffer