Sie befinden sich hier: Startseite » Unsere Stadt » Rathaus » Bürgerservice
Allg. Artikelkategorie (Standard) | Artikelkategorien

Leistungen des Bürgerbüros

Bürgerservice der Stadt Coswig (Anhalt)

Das Bürgerbüro bietet an

- Beratung, Entgegennahme und Bearbeitung von Anträgen auf GEZ-Befreiungen
- Ausgabe von Anträgen für Schwerbehindertenausweise und Mithilfe beim Ausfüllen
- Ausgabe und Versenden von Informationsmaterial
- Verkauf von Infobroschüren
- Verkauf von Radwanderkarten
- Verkauf von Busfahrplänen
- Verkauf von Müllbanderolen
- Verkauf von Eintrittskarten zu diversen aktuellen Veranstaltungen
- Verkauf von Stadtplänen
- Verkauf von topographischen Karten
- Zimmervermittlungen auf Anfrage nach dem aktuellen Gastgeberverzeichnis
- Stadtführungen und Besichtigungen des Bismarckturmes in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein
- Mithilfe beim Ausfüllen von Anträgen anderer Behörden
- Kopieren, Faxen und E-Mailen gegen Gebühr
- Entgegennahme von Widersprüchen zu Bescheiden (zur Niederschrift)
- Ausgabe und Entgegennahme von Anträgen für einen Kinderkrippen-/ Kindergartenplatz
- Ausgabe und Entgegennahme von Anträgen für Sondernutzungen
- Entgegennahme von Anzeigen zu Ordnungswidrigkeiten
- Entgegennahme von Fundsachen
- Ausgabe und Entgegennahme von Gewerbean-, -um- und -abmeldungen sowie Anmeldungen einer Gestattung nach § 12 Gaststättengesetz
- Annahme von Unterlagen von Bestattungsunternehmen
- Ausgabe und Entgegennahme von Anträgen für Ausnahmegenehmigungen nach § 6 Baumschutzsatzung
- Ausgabe von vereinfachten Anträgen für Lohnsteuer-Ermäßigung
- Auskünfte und Kopien zum gültigen Ortsrecht
- An- und Abmeldung der Hundesteuer

Sie werden bedient von:

Frau Isermann Tel. 034903/ 610155
Frau Puhlmann Tel. 034903/ 610112
Fax 034903/ 610171

buergerbuero@coswig-online.de

Bezeichnung:
Militärische Angelegenheiten
Beschreibung:

Allgemeine Informationen

Als Bürgerin oder Bürger betreffen Sie militärische Angelegenheiten in der Regel nur im Zusammenhang mit Übungen der Bundeswehr sowie von NATO-Streitkräften.

Entschädigung für Übungsschäden der Bundeswehr können bei der zuständigen Standortverwaltung spätestens innerhalb von drei Monaten geltend gemacht werden. Anträge sind bei der zuständigen Gemeinde erhältlich. Für die Bearbeitung sämtlicher Schadensfälle nach dem NATO-Truppenstatut sind für die Bereiche Dessau und Halle die Oberfinanzdirektion Erfurt und für den Bereich Magdeburg die Oberfinanzdirektion Magdeburg zuständig.

Nachfragen und Beschwerden zum militärischen Flugbetrieb sind bei der Fluginformationszentrale im Luftwaffenamt Köln möglich.

Militärische Angelegenheiten wie die Zusammenarbeit mit der Bundeswehr, Militärische Rechte der Einzelperson und Sicherheitspolitische Aufgaben fallen in den Zuständigkeitsbereich des Innenministeriums sowie des Landesverwaltungsamtes.

Aktuell gewählt: Coswig (Anhalt) (0686..)