Kontaktinformationen

Stadt Coswig (Anhalt)
  • Am Markt 1
  • 06869 Coswig (Anhalt)

Telefon

  • Tel. 034903 610-0
  • Fax 034903 610-158

E-Mail

Öffnungszeiten                                     


 


 

Das Wetter

Sie befinden sich hier: Startseite » Bau + Wirtschaft » Stadtentwicklung

Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) für das Erhaltungsgebiet "Altstadt Coswig"

Konzept Stand 15. April 2016

ISEK.PNG

Die Altstadt Coswig (Anhalt) bildet den Kern der Gesamtstadt und bündelt die wesentlichen Funktio-nen des sozialen und gesellschaftlichen Lebens, das von Wohnen, Handel, Dienstleistungen, Kommu-nikation, Verwaltung, Gesundheit sowie Bildung und Kultur geprägt ist. Mit ihrer Lage an der Elbe, der gebauten Stadtstruktur und -gestaltung, den repräsentativen historischen Gebäuden wie dem Schloss, Plätzen und Grünanlagen ist die Altstadt das unverwechselbare „Gesicht“ der Stadt mit ho-hem Identifikationspotenzial für ihre Bewohner. Als funktionaler Mittelpunkt ist die Altstadt gleich-zeitig Anlaufpunkt für die Bewohner aus der Gesamtstadt. Aufgrund ihres historischen Ursprungs und den gestalterischen Qualitäten wird die Altstadt auch von Besuchern und Touristen aufgesucht und repräsentiert die Gesamtstadt nach außen.
Die Bewahrung des bauhistorischen Erbes, die zeitgemäße Nutzung des Bestandes und die angemes-sene Weiterentwicklung der bestehenden Strukturen sind daher von großer Bedeutung und zugleich Herausforderungen, denen sich die Stadt Coswig (Anhalt) weiter widmet. Dabei geht es vor dem Hin-tergrund des demografischen Wandels, der Abwanderungstendenzen, der Struktur- und Funktions-verluste um nicht weniger als um die Stabilisierung des städtischen Lebens und der zentralen Versor-gungsfunktion.
Mit dem Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept für den Teilbereich „Altstadt Coswig“ (im Folgenden ISEK) werden die übergeordneten gesamtstädtischen Strategien und Planungen der Ge-samtstadt konkretisiert. Es bildet die grundlegende Handlungs- und Umsetzungsstrategie für die Alt-stadtentwicklung. Es zeigt Entwicklungsperspektiven in den unterschiedlichen Handlungsfeldern wie Wohnen, Verkehr, soziale Infrastruktur etc. auf und definiert Maßnahmen und Investitionen bis 2025. Die Erstellung des ISEK wurde im Jahr 2013 beschlossen.
Das ISEK ist zudem die Voraussetzung für die Bewilligung von Fördermitteln, insbesondere aus den Bund-Länder-Programmen der Städtebauförderung und den EU-finanzierten Programmen (EFRE, ESF, ELER). Mit dem ISEK liegt ein zukunftsfähiges und umsetzungsorientiertes Gesamtkonzept vor, das auch im Hinblick auf Förderung und Finanzierung integriert ausgerichtet ist. Neben der öffentlichen Förderung kommt der Investitionsbereitschaft privater Akteure eine besondere Bedeutung zu.
Eine wichtige Voraussetzung für zielgerichtete Interventionen war die Aufnahme des Erhaltungsge-bietes in das Städtebauförderprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz im Jahr 2007. Die Stadt Coswig (Anhalt) hat nach der begonnenen Stadtsanierung Anfang der 1990er Jahre und der Auf-nahme des Erhaltungsgebietes in das Städtebauförderprogramm die Chance, mit Hilfe eines Inte-grierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes die Erneuerungsmaßnahmen ganzheitlich zu struk-turieren und die historische Altstadt zukunftsfähig zu machen. Zusätzlich hat sich die Stadt erfolg-reich um Städtebaufördermittel im Programm Stadtumbau Ost beworben. Die Grenzen von Erhal-tungs- und ISEK-Gebiet sind deckungsgleich.

Symbol Beschreibung Größe
ISEK Konzept
5 MB
Maßnahmentabelle
0.3 MB
Protokoll Bürgerworkshop
0.7 MB
Abwägungstabelle
0.2 MB
01_Coswig_(Anhalt)_Uebersicht.pdf
8.2 MB
02_BESTAND_Stadtbild.pdf
0.4 MB
03_BESTAND_Wohnumfeld_Gruen.pdf
0.4 MB
04_BESTAND_Verkehr_Mobilitaet.pdf
0.4 MB
05_Staerken_Potenziale.pdf
0.5 MB
06_Schwaechen.pdf
0.6 MB
07_Staedtebauliches_Gesamtkonzept.pdf
0.6 MB
Detail_Bereich hinter Amtshaus.pdf
0.2 MB
Detail_Flieth.pdf
0.2 MB
Detail_Schloßumfeld.pdf
0.4 MB
Detail_Schloßstr_kurzmittel.pdf
0.2 MB
Detail_Schloßstr_lang.pdf
0.2 MB

© Stadtentwicklung, Bau und Umwelt E-Mail

Zurück