Kontaktinformationen

Stadt Coswig (Anhalt)
  • Am Markt 1
  • 06869 Coswig (Anhalt)

Telefon

  • Tel. 034903 610-0
  • Fax 034903 610-158

E-Mail

Öffnungszeiten                                     


 


 

Das Wetter

Sie befinden sich hier: Startseite » Rock around Barock
Allg. Artikelkategorie (Standard) | Artikelkategorien

Rock around Barock in Coswig (Anhalt)

Rock around Barock

Rock around Barock part.14

 

Am Freitag, 28. August 2020 lädt die Junge Gemeinde Coswig und die Stadt Coswig (Anhalt) zum vierzehnten Mal zu Rock around Barock ein. Aufgrund der derzeit geltenden Beschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus finden der Poetryslam und das Konzert Open Air im Klosterhof Coswig statt. Alle Gäste müssen sich registrieren und die Abstands-empfehlungen der Landesregierung einhalten. Bitte bringen Sie einen Mundschutz mit. Es werden nur 200 Personen auf den Hof gelassen. Daher gibt es die Möglichkeit, im Vorfeld im Pfarrhaus Coswig oder telefonisch über Bastian Loran Tel.:0177/9285834 Eintrittskarten zu erhalten.

Ab 18:00 Uhr steht allen Interessierten und Mutigen eine offene Bühne im Klosterhof zur Verfügung. Poetry Slammer können ihr Talent zum Besten geben und zum Mitmachen anregen. Was ist Poetry-Slam??? Ein Poetry Slam (sinngemäß: Dichterwettstreit oder Dichterschlacht) ist ein literarischer Vortragswettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Die Zuhörer küren anschließend den Sieger. Unter den Teilnehmern der letzten Jahren befanden sich keine Geringeren als Tom Schildhauer (mehrmaliger Sachsen-Anhalt Meister, war 2010 Finalist der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften und hat 2012 den „Kabarett Kaktus“ gewonnen), Katja Hofmann (Vize- Sachsen- Anhalt-Meisterin 2012/ Vize- Thüringen- Meisterin 2013 und Halbfinalistin der deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam 2012 und 2013), Benedict Hegemann (Poetry-Slam Stadtmeister in Trier, Finalist der Hessischen Meisterschaften 2013) und David Gerhold, der amtierende Magdeburger Stadtmeister.

Von 20.00 Uhr bis Mitternacht werden vier Bands unplugged/elektrisch Pop und Rockmusik zum Besten geben. Beginnen wird Jenny Knöchel.

Texte, die Herz und Seele berühren - genau das ist es, was Jenny Köchel ausmacht. Die neunundzwanzigjährige Singer-Songwriterin begeistert mit kraftvoller und ausdrucksstarker Stimme immer wieder ihr Publikum. Sie hat ihre EP “Glück“ im Gepäck. Dort thematisiert sie Glaube, Liebe, Sehnsucht und andere Themen. Jennys Wunsch ist es, Menschen mit ihren Liedern zu berühren, ihnen neue Hoffnung zu geben, Mut und Trost zuzusprechen.

Danach wird Voice of Germany Finalist Eros Atomus Isler zu hören sein. Seit seinem 16. Lebensjahr hat er sich einen aufsehenerregenden Gitarrenstil angeeignet und in Kombination mit seiner einzigartigen Rock-Stimme erreichte er schon im Alter von 18 Jahren das Finale von „The Voice of Germany“. Gefolgt von einer Riesen-Tour, teilte er bereits die Bühne mit Stars wie „Jess Glynne“, “Rita Ora”, “Olly Murs”, „Michael Patrick Kelly“, „Michi & Smudo“ und anderen... Eros Atomus selbst veröffentlichte letztes Jahr 2 Accoustic-Singles, gefolgt von der ersten lapstyle EP („2019“). Nach einer weiteren Deutschland-Tour, steht nun ein Album an und vieles mehr… Die Band Phänomen aus Coswig ist als drittes an der Reihe und wie immer werden Titel querbeet gespielt. Coversongs von Hillsong, Jesus Culture oder weltlichen Bestsellern wie Clueso oder Coldplay. Das Publikum wird mit unterschiedlichsten Musikstilen zum Hörgenuss, Schwitzen aber auch zum Mitsingen gebracht. Für eine leidenschaftlich gespielte und gesungene Rockparty sorgen ab ca. 23 Uhr die Männer der Band Top Secret im altehrwürdigen Klosterhof zu Coswig. Hier wird das Publikum auf einen musikalischen Stilmix durch die Rockgeschichte der Welt mitgenommen. Druckvolle Gitarrenparts, gemischt mit Drumsoli der Extraklasse liefern die fünf Musiker um Frontmann Maik in ihrer rebellischen Bühnenshow. Wer also Alternativ-, Hard- und Progressivrock sucht, wird mit Songs von Billy Idol, Ozzy Osbourne, Muse, Metallica und Queens of the Stone Age belohnt. Aber auch mit Klassikern von The Knack, Sweet oder Rage Against the Maschine wird gerockt. Bei ihrem dynamischen Bühnenprogramm ist für jeden Rockfan etwas dabei. Kommt und hört selbst. Der Eintritt ist frei!!!! Für Getränke ist gesorgt. Spenden sind erwünscht.

Zurück